25. Drei-Talsperren-Marathon in Eibenstock erfolgreich

Marathon Neuer Teilnehmer-Rekord mit 1615 Startern

Eibenstock. 

Eibenstock. Das ist bis dato absoluter Rekord - beim 25. Drei-Talsperren-Marathon in Eibenstock sind gestern 1615 Sportler auf den verschiedenen Strecken gemeldet gewesen - 710 Radfahrer und 905 Läufer. Um die Veranstaltung durchführen und das Hygienekonzept umsetzen zu können, waren insgesamt 180 Helfer im Einsatz, 20 mehr als im Vorjahr. Erstmalig hat man eine große Videoleinwand auf der Bretschneider Sportstätte gestellt, wo die Zieleinläufe in Echtzeit übertragen worden sind. "Es ist ein Jubiläumsmarathon unter besonderen Bedingungen", sagt Uwe Staab, Vorsitzender des Marathonvereins Eibenstock, der gesteht: "Wir waren organisatorisch am Anschlag."

Als Ehrengast eingeladen hatten die Eibenstocker Stephan Freigang, der Olympia 1992 in Barcelona Bronze im Marathon geholt hat. "Der Drei-Talsperren-Marathon ist eine tolle Veranstaltung", sagt der 52-jährige. Über die 100 Kilometer Rad ist bei den Männern Mike Baumann vom Team Bauer-Werner (3:23:02 Stunden) die insgesamt schnellste Zeit gefahren und bei den Frauen Kerstin Kuhnlein vom Bike-store.de Racing Team (4:07:39 Stunden). Die Marathon-Distanz bei den Läufern hat Raphael Junghans von der TSG Heilbronn 1848 (2:47:52 Stunden) dominiert und bei den Frauen ist Theresa Wild vom La Carrera TriTeam Rothsee (3:20:26 Stunden) die Gesamtsiegerin. Alle Ergebnisse im Detail - 100, 50 und 30 Kilometer Rad sowie Marathon, Halbmarathon und 8 Kilometer Lauf - sind im Internet unter: www.baer-service.de veröffentlicht.