• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

250 Teilnehmer bei Familien-Magathlon

WiDiGo-Megathlon 250 Teilnehmer bewältigen Runde durch alle drei Gornauer Ortsteile mit vielen Aufgaben

Gornau. 

Gornau. Mehr als 250 Teilnehmer haben sich den Herausforderungen gestellt, die der 3. WiDiGo-Megathlon zu bieten hatte. Die Veranstaltung, deren Name für die drei Gornauer Ortsteile Witzschdorf, Dittmannsdorf und Gornau steht, erfreute sich vor allem bei jungen Familien wieder großer Beliebtheit.

Für sie erwies sich die kleine Strecke über zehn Kilometer als perfekter Tagesausflug. "Die Kinder gehen mit, ohne dass man sie streng auffordern muss. Für sie ist es immer ein erlebnisreicher Tag", sagt beispielsweise Kathleen Findeisen. Sie und ihre beiden Söhne gehörten zu den insgesamt 225 Teilnehmern auf der kurzen Runde, die sich über Sonnenschein pur freuen durfte. So kamen die Kinder und Eltern aber auch ins Schwitzen, denn "der Widigo ist schön, mitunter aber auch anstrengend", berichtet Kathleen Findeisen.

Zu den Aufgaben, die zu meistern waren, gehörten beispielsweise ein Hindernis-Parcours sowie das Torwandschießen am Dittmannsdorfer Sportplatz. Dafür hatten die Kitas aller Ortsteile eigens bunte Torwände gestaltet. Später ging es an der Gornauer Grundschule beim Mega-Memory auch um Theorie und Konzentration. Zurück in Witzschdorf, wo der Megathlon auch begonnen hatte, musste kurz vor dem Ziel auch noch ein Irrgarten aus Bauzäunen gemeistert werden. Dies galt ebenso für die knapp 20 hart gesottenen Teilnehmer des 20 Kilometer langen Wettbewerbs.

Statt zu wandern, bewältigten sie die Strecke im schnellen Laufschritt und hatten auch noch mehr Stationen zu meistern. Zum Beispiel kam für sie das Bogenschießen dazu. Die erstmals gebotene Möglichkeit, sich nach der Hälfte der Strecke abzuwechseln, wurde nur von 4 Duos genutzt. Dennoch hatten auch die Teilnehmer der Langdistanz viel Spaß und wollen im nächsten Jahr wiederkommen.



Prospekte