26. Rittersgrüner Fuchsjagd auf dem Hammerberg

Veranstaltung Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Schauprogramm

26-rittersgruener-fuchsjagd-auf-dem-hammerberg
Schauprogramm der Geiselthal-Beagle-Meute aus Sachsen-Anhalt. Foto: Armin Leischel/Archiv

Rittersgrün. Die Rittersgrüner Fuchsjagd wird zur 26. Auflage am 1. Oktober wieder in gewohnter Form auf dem Hammerberg in Rittersgrün ausgerichtet Dabei können die Zuschauer bei der öffentlichen Veranstaltung ein buntes und abwechslungsreiches Schauprogramm erleben. Für Reiter gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme am Geländeritt.

Tradition seit 1976

Die Hauptveranstaltung mit zweistündigem Geländeritt, inklusive Abschlussgalopp beginnt um 13 Uhr mit der Aufstellung aller Teilnehmer auf dem Hammerberg. Die Rittersgrüner Fuchsjagd ist eine pferdesportliche Traditionsveranstaltung, welche seit dem Jahre 1976 in der Erzgebirgsgemeinde Rittersgrün im Landkreis Aue-Schwarzenberg jährlich im Herbst stattfindet und Teilnehmer aus nah und fern anzieht.

Im Pferdesport war die Fuchsjagd die letzte Veranstaltung am Ende einer Turniersaison und wurde anfangs zu Ehren des Heiligen Hubertus am Hubertustag veranstaltet. Bei der 25. Fuchsjagd siegte Kristyna Svitakova mit ihrem Pferd E. T. aus dem tschechischen Nejdek und die Reiterin bekam die Lunte - den Fuchsschwanz - an die Jacke geheftet.