• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

29. Erzgebirgs-Bike-Marathon soll für Gänsehaut-Momente sorgen

Mountainbike Hauptrennen finden in diesem Jahr wieder an einem Wochenende statt

Seiffen. 

Seiffen. Nachdem der Erzgebirgs-Bike-Marathon im Vorjahr aufgrund der Corona-Pandemie über mehrere Wochen hinweg mit individuellen Starts ausgetragen wurde, gibt es den ältesten Mountainbike-Marathon Deutschlands in diesem Jahr wieder an einem Rennwochenende. Los geht's am 31. Juli mit den Nachwuchs-Wettbewerben (9 Uhr) und der Seiffen-Tour, die ab 14 Uhr als Familienausflug über eine Länge von 20 Kilometer führen wird. Am Sonntag, den 1. August, folgen dann die Hauptrennen über 32, 64 und 96 Kilometer.

Großes Feld wird aufgeteilt

"Die Kinderrennen finden unverändert statt, aus unserer Sicht ein ganz wichtiges Signal für den Nachwuchs", erklärt Organisationsleiter Albrecht Dietze, der für den Sonntag allerdings einige Änderungen vornehmen muss. So fällt der große Massenstart mit der anschließenden Ortseinführungsrunde immer noch Corona zum Opfer: "Es gibt nur einen kleinen Massenstart eines Elitefeldes.

Das große Hauptfeld startet in Gruppen von fünf Personen alle 30 Sekunden. So vermeiden wir einen Massenauflauf, können die Abstände einhalten, sodass die Veranstaltung insgesamt sehr sicher sein wird."

Pandemie macht sich bemerkbar

Aktuell haben bereits über 100 Kinder und Jugendliche für den EBM Mini gemeldet. Für die Rennen am Sonntag haben sich über 500 Sportler in die Listen eingetragen, womit der EBM diesmal wohl etwas kleiner ausfallen wird als früher. "Damit hinken wir im Vergleich zur Zeit vor Corona deutlich hinterher. Wir liegen etwa bei 70 Prozent, was schon enttäuschend ist", sagt Dietze.

Die Gründe dafür sind in seinen Augen vielfältig: "Die Leute haben scheinbar andere Probleme, womöglich genießen sie die neu gewonnene Reisefreiheit, sind durch Corona sportlich außer Tritt gekommen und mit der Kurzfristigkeit kann sich auch nicht jeder anfreunden."

Motto lautet Gänsehaut

Dennoch hoffen die Gastgeber, dass noch einige Teilnehmer dazukommen. Vor allem im Hinblick auf das 30. Jubiläum im kommenden Jahr soll die Tradition fortgesetzt werden und bald wieder aufblühen. "Außerdem wollen wir natürlich den Tourismus im Ort und in der Region unterstützen. Hier denken wir, einen ganz guten Beitrag leisten zu können", so Dietze.

Während viele Veranstaltungen immer noch ausfallen, weil das Risiko gescheut wird, soll in Seiffen die Biker den EBM genießen: "Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto Gänsehaut, denn wir wollen für unsere Teilnehmer wieder echte Gänsehaut-Momente bei einem richtigen Rennen erzeugen und so für ein Stück verloren gegangene Normalität sorgen."



Prospekte