• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

32 Einfamilienhäuser sollen in Stollberg entstehen

Projekt Spatenstich für Wohngebiet "Am Wischberg" ist vollzogen worden

Stollberg. 

Stollberg. Im Stollberger Ortsteil Hoheneck werden "Am Wischberg" Grundstücke erschlossen. Dort soll dann ab Frühjahr kommenden Jahres mit dem Bau von Einfamilienhäusern begonnen werden. Insgesamt sind es 32 Grundstücke. Erschließungsträger ist die M&S Projektentwicklung. Wie Maik Martin einer der Geschäftsführer sagt, sei der Verkauf gestartet.

Erschließung des Wohngebiets ist elementar

Für die Stadt Stollberg, die über 5.000 Einpendler hat, sei die Erschließung eines solchen Wohngebietes sehr wichtig, denn es gibt immer wieder Anfragen zwecks Wohngrundstücken, wie Stadtplanerin Anja Baumann sagt. Es sei optimal, wenn man als Stadt die Möglichkeit bieten kann, Arbeit mit Wohnen zu verbinden. So werden die Wege kürzer und es müssen weniger Kilometer gefahren werden.

Ziel: Wohnstandort attraktiv gestalten

Stollbergs Oberbürgermeister Marcel Schmidt sagt: "Die Gewerbegebietsentwicklung ist Mittel zum Zweck. Den Wohnstandort attraktiv gestalten, das ist das Ziel. Jeder neue Bürger, der nach Stollberg kommt, lastet die Struktur besser aus. Das führt auch dazu, dass die Stadt für Kleingewerbetreibende und Dienstleister interessanter wird."

Ein Gewinn für alle Beteiligten

Es sei eine Gewinnsituation für alle Beteiligten. Mehr Bürger bedeute auch eine bessere Auslastung der Kindergärten, Schulen und eine bessere Nachfrage bei Vereinen. Festgestellt hat man, das nicht nur junge Familien nach Stollberg ziehen, sondern das es auch Rückkehrer in die Heimat zieht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!