32. Fichtelberglauf lockt 225 Starter an

Fichtelberglauf Neue Siegerin und Sieger wurde gekürt

Es waren etwas weniger Starter gegenüber dem Vorjahr mit 242. Die 32. Auflage des Fichtelberglaufes zog es 225 Starterinnen und Starter aus ganz Sachsen und darüber hinaus sowie zahlreichen Starter aus Tschechien an.

Da die Vorjahressieger, Julia Belger und Valentin Mättig (beide vom WSC Erzgebirge), nicht antraten, gab es eine neue Bergkönigin sowie einen neuen Bergkönig. Gestartet wurde 11.00 Uhr an der Spindelfabrik bei zunächst Sonnenschein und milden Temperaturen.

Als die Ersten mit Marc Schulze vom Citylauf-Verein Dresden und die Siegerin Ivana Sekyrová (AK Sokolov) am Fichtelberg durchs Ziel liefen, hatte es sich zugezogen. Wind kam auf und es verschlechterte sich zunehmend die Sicht. Die Starter überwanden auf den 9,1 Kilometern 550 Höhenmetern bis hinauf auf das Dach Sachsens, das Fichtelberg-Plateau.