364 Startplätze wurden vergeben

Reitsport Lößnitzer richten Reitturnier aus

364-startplaetze-wurden-vergeben
Erik Vogel vom RV Lößnitz ist letztes Jahr beim Turnier angetreten - diesmal muss er pausieren. Foto: R. Wendland/ Archiv

Lößnitz. Der Reitverein Lößnitz steckt mittendrin in den finalen Vorbereitungen für das Lößnitzer Reitturnier, das diesen Samstag und Sonntag auf der Reitanlage am ehemaligen Schützenhaus in Lößnitz ausgetragen wird.

Wie Petra Vogel, die Vereinsvorsitzende erklärt, starten diesmal 76 Reiter mit 226 Pferden. Insgesamt habe man 364 Startplätze vergeben. Die Teilnehmer aus 44 Vereinen kommen aus Sachsen und Thüringen. Was die Prüfungen angeht, so hat man welche mit der Schwierigkeitsstufe Klasse A** bis hin zur schweren Klasse S* ausgeschrieben.

Schon früh am Morgen startet das Turnier

Los geht's am Samstag bereits 7:30 Uhr und der letzte Punkt, eine Springprüfung der Klasse S* beginnt 16:30 Uhr. Mit der Siegerehrung wird nach Beendigung nach 17:30 Uhr gerechnet.

Der Sonntag hält ab 08:30 Uhr ebenfalls ein umfangreiches sportliches Programm bereit. In den Nachmittagsstunden ist ein Schauprogramm zwischen den Prüfungen geplant. Dort mit eingebunden sind unter anderem die Voltigierer des Lößnitzer Vereins.

Auftakt in die grüne Saison

In Lößnitz treffen sich sowohl regionale Reiter als auch Aktive, die international bei Turnieren und Meisterschaften an den Start gehen. Dazu zählen unter anderem Michael Kölz und Andre Stude. Petra Vogel sagt: "Das Turnier nutzen viele als Auftakt in die grüne Saison."