• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

37 Jahre im Kindergarten

Ruhestand Leiterin der Kita Heidersdorf geht in Rente

Heidersdorf. 

Heidersdorf. Marion Schmotz geht Ende des Jahres in Rente. Dieses Wochenende gibt sie ihre Abschiedsfeier. Etwa 37 Jahre lang hat sie im Heidersdorfer Kindergarten Villa Zwergenland gearbeitet, 28 davon als Einrichtungsleiterin. Sicherlich wird ihr das Loslassen schwer fallen. "Einmal muss es aber vorbei sein", sagte die 63-Jährige. Für sie sind es vor allem sehr schöne Jahre gewesen. Viel hat sie hier mit den Kindern, ihren Eltern, den Mitarbeitern der Verwaltung und vielen anderen Freunden der Kita erlebt.

Stolz ist sie darauf, dass in der Regel alle gemeinsam am selben Strang zogen und den Kindergarten nach vorne brachten. So konnte das Haus nach der Wende innen und außen saniert werden. 2010 erfolgte die Übergabe des neuen Anbaus. Seit dem werden hier auch Krippen- und Hortkinder betreut. Zurzeit sind den fünf Erzieherinnen etwa 60 Kinder anvertraut.

Marion Schmotz freut sich auf die neu gewonnene Freizeit

Derzeit laufen wieder Renovierungsarbeiten. Diese sollen bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein. Ihre Nachfolge sei bereits geregelt. Allerdings wurde sie noch nicht offiziell bestätigt. Marion Schmotz freut sie sich auf ihren nächsten Lebensabschnitt. Langweilig wird es ihr nicht. Zu einen hat sie sich als ehrenamtliche Schöffin für das Jugendgericht beworben. Außerdem reisen und tanzen sie und ihr Mann gern. Einen weiteren Teil der neu gewonnen Freizeit werden die Eheleute mit ihrem festen und lebendigen Freundeskreis verbringen.



Prospekte