40 Volleyballteams kämpfen beim größten Freiluftturnier des Erzgebirges um den Sieg

Volleyball SG Mauersberg richtet zum 25. Mal den Erzgebirgspokal aus

Mauersberg. 

Mauersberg. Wo der Ball sonst im Netz landen soll, muss er an diesem Wochenende übers Netz befördert werden. Denn auf dem Mauersberger Sportplatz wird beim 25. Erzgebirgspokal nicht Fußball gespielt, sondern Volleyball. Für das größte Freiluftturnier der Region, das am Samstag ab 9.30 Uhr ausgetragen wird, haben sich 40 Freizeitmannschaften angemeldet. "So viele Teilnehmer hatten wir noch nie in einer Kategorie", freut sich Organisationsleiter Michael Ehrig über einen neuen Rekord.

Dem Turnier folgt eine große Party

Um das Megaprogramm zu stemmen, werden auf dem Rasen neun Spielfelder abgesteckt. So können die aus ganz Sachsen anreisenden Teilnehmer zunächst in acht Vorrunden-Gruppen mit jeweils fünf Teams messen. Später folgen die Platzierungsrunden. "So kommt jede Mannschaft auf viel Spielzeit", erklärt Ehrig, der gegen 18 Uhr mit der Siegerehrung rechnet. Danach ist längst nicht Schluss, denn zum Erzgebirgspokal gehört stets auch eine große Party am Samstagabend. Erst recht beim Jubiläum, das bereits am Freitag mit einem Abend der Vereine beginnt.

Zweiter Tag steht im Zeichen der jungen Generation

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der jungen Generation, denn neben einem großen Kinderfest steht ab 10 Uhr das Jugend-Turnier auf dem Programm. "Sechs Mädchen- und acht Jungen-Teams haben gemeldet", erklärt Ehrig, der selbst den Nachwuchs der SG Mauersberg betreut und auf gute Ergebnisse hofft. Noch wichtiger ist ihm aber der Spaß, den alle Beteiligten an diesem Wochenende haben sollen. Und der scheint garantiert, zumal sich der Sportplatz für das Turnier zugleich in einen Campingplatz verwandelt. "Viele nutzen die Möglichkeit und übernachten vor Ort", so Ehrig voller Vorfreude.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion