50 Schwibbögen für Marienberg kein Problem

Wette Sie wollen Freikarten für das Kreuzchorkonzert in Dresden gewinnen

50-schwibboegen-fuer-marienberg-kein-problem
Foto: Jan Görner

Marienberg. Freikarten für das Kreuzchorkonzert im Dresdner Stadion standen diese Woche in Marienberg auf dem Spiel. Einfach so verschenken wollte das Team des MDR-Sachsenspiegels diese aber nicht. Die Marienberger sollten sich diese verdienen. Die Aufgabe bestand darin, 50 beleuchtete Schwibbögen vor und einen lebendigen auf die Bühne zu bringen. Als Ines Klein um 19.12 Uhr live auf Sendung ging, stand fest, dass wenig später mehr als 100 beleuchtete Schwibbögen in die Luft gereckt werden würden.

Zusammen schaffen die Bewohner jede verrückte Idee

Die elektrische Energie spendeten längst nicht nur Batterien und Akkus der Leute vor Ort. Licht und Kraft hatte zahlreiche Verteiler und viele Meter Kabel bereit gestellt. Das Bühnenexemplar formierten die Marienberger Vereine originalgetreu im Schwarzenberger Motiv mit Schnitzer, Klöpplerin und Bergmännern. Nur das Stadtwappen im Zentrum war natürlich das der Berg- und Garnisonsstadt. In den Genuss der 40 Freikarten kommen unter anderem die Frauen und Männer des Heimatchors Marienberg. Sie fahren am 22. Dezember nach Dresden.