550 Jahre Schneeberg: Schon jetzt für 2021 planen

Vorbereitung Bergstadt will Jahrfeier auf professionelle Füße stellen

Schneeberg. 

Schneeberg. In der Bergstadt Schneeberg steht 2021 ein Stadtjubiläum an: 550 Jahre Schneeberg. Und das will man gebührend begehen. Schon jetzt macht man sich Gedanken, sammelt Ideen, was man umsetzen könnte. Das eigentliche Jubiläum ist am 6. Februar, wo wir einen kleinen Festakt, einen Gottesdienst oder Ähnlichen abhalten werden.

Die Festwoche werden wir dann um den Bergstreittag herum ansiedeln. Angedacht ist das Ganze vom 19. bis 25. Juli 2021. Wir werden eine Projektstelle einrichten über die Städtebauförderung. Ziel ist es, diese am 1. Juli zu besetzen. Ingo Seifert legt Wert darauf, dass sich jemand hauptamtlich und mit professionellem Hintergrund um das Stadtjubiläum kümmert. An der Stelle sollen die Fäden zusammenlaufen. Die Organisation und alles, was damit zusammenhängt, könne man nicht einfach mal so nebenher mit realisieren. Das Ganze soll Hand und Fuß haben.

Die Bürger können sich sehr gern engagieren

"Wir planen, wie das andere Orte bereits vorgelebt haben, übers Jahr verteilt verschiedene Veranstaltungen, die alle unter dem Motto des Stadtjubiläums 550 Jahre Schneeberg stehen", sagt Seifert. Das müsse erst wachsen. Denkbar wären Vorträge, Sonderausstellungen, Wanderungen, Vereinsangebote, Projekte in Museen und Ähnliches.

Was sich Seifert wünscht und gut vorstellen kann ist, dass sich engagierte Bürger mit einbringen und die Menschen über das Fest ein stückweit noch mehr zusammenwachsen. Ob es einen Festumzug geben wird, lässt man derzeit noch offen. Das werde sich dann entscheiden, wenn die Arbeitsgruppen alle soweit laufen und man mit der Planung vorangeschritten ist.