650-Jahrfeier im Doppelpack

Jubiläum Cranzahl und Sehma laden zum großen Fest

650-jahrfeier-im-doppelpack
Im August wird in Cranzahl und Sehma mächtig gefeiert. Foto: Ilka Ruck

Sehmatal. Im Sehmatal geht es in diesem Jahr vom 11. bis zum 20. August gleich zehn Tage lang rund. Denn dann begehen die Ortsteile Cranzahl und Sehma ihre 650-Jahr-Feiern. Im Fokus stehen dabei die beiden Wochenenden vom 11. bis zum 13. und vom 18. bis zum 20. August.

Programmpunkte ohne Ende ...

Freuen dürfen ich die Besucher in den Ortsteilen auf eine Open-Air-Party, Konzerte und Tanz, Handwerk, Wirtschaft sowie Sport und Freizeitaktionen. 650 Jahre bewegte Geschichte liegen hinter den Orten.

Schon früher hatte man es nicht leicht und stetige Entwicklungen vom Mittelalter bis in die Moderne prägten und prägen das alltägliche Leben. Wie überall bestimmten leider auch im Sehmatal Kriege, Krankheiten, Armut, Hunger und Vertreibungen die Vergangenheit.

Ein Umzug in die Vergangenheit

"Wir möchten die Gelegenheit nutzen und durch die großen stehenden Umzüge (13. August in Cranzahl und am 20. August in Sehma) in die Vergangenheit zurückschauen. Zusammen mit unseren Vereinen, Betrieben, Handwerkern und Privatleuten sollen jeweils Abbilder der geschichtlichen Entwicklung unserer Orte dargestellt werden. Dazu laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren", teilt die Gemeinde mit.

Wie war das damals eigentlich?

So ist am ersten Sonntag in Cranzahl rund um das Turnerheim ein großer Händlermarkt geplant. Das dürfte spannend werden, denn hier zeigen zahlreiche Handwerker und Vereine ein historisch-technisches Abbild der Entwicklungsgeschichte.

In Sehma steht dann am letzten Festtag die historische Entwicklung der Ortsteile im Vordergrund. Dazu wird die gesamte Ortslage gesperrt und mehr als 20 verschiedene geschichtliche Bilder präsentieren sich. An verschiedenen Punkten musizieren Bands und die "Tschu-Tschu-Bahn" wird mit den Gästen zwischen den Bildern pendeln.