Abdampfen ist in Thum angesagt

Ausstellung Modelleisenbahner lassen Züge dampfen

abdampfen-ist-in-thum-angesagt
Enrico Schmidt und Moritz Ihle (v.r.) sind noch fleißig beim Aufbau am Werkeln. Foto: Ilka Ruck

Thum. Für Hobbymodelleisenbahner wird es wieder spannend. Denn an diesem Samstag und Sonntag sowie am 20. und 21. Januar lädt die Interessengemeinschaft (IG) Schmalspurbahn Thumer Netz jeweils von 10 bis 18 Uhr zur nunmehr 8. Modellbahnausstellung ins Thumer Volkshaus ein.

Diesjährige Ausstellung bringt viele Neuerungen

Für die diesjährige Ausstellung haben sich die Vereinsmitglieder wieder viel Neues ausgedacht und ihre Anlagen noch attraktiver gestaltet. Sven Meyer, stellvertretender Vorsitzender der IG, erklärt: "Zu erleben gibt es über 20 Modellbahnanlagen verschiedener Spurweiten von Nenngröße N über TT, HO bis hin zur Gartenbahn."

Auch sind wieder Gäste dabei: Zum Beispiel bringt eine Legobahn, die zeigt was man aus diesen Bausteinen alles zaubern kann, nicht nur Erwachsene, sondern besonders auch die Kinder zum Staunen. Freunde des feinen Modellbaus dürfen auf die Anlage von Siegfried Seidl gespannt sein. Sie zeigt den Bahnhof Ehrenfriedersdorf um 1960 in der Nenngröße H0e. Besonderer Höhepunkt ist die funktionsfähige Splittverladung vom Straßenfahrzeug in die Züge.

Ein Ausflug in amerikanische Gefilde

Natürlich sind auch wieder Anlagen des Vereins zu sehen. Jedes Mal neu entsteht die Gartenbahnanlage im amerikanischen Stil. Zu sehen sind auch eine größere TT-Anlage, die Schmalspuranlage "Wilischthalbahn" sowie eine Vielzahl kleinerer Anlagen. Doch nicht nur im "Kleinen" sind die Mitglieder der IG genial. Mit ihrem Projekt "Schauanlage/Traditionsgleis" in Herold sorgen sie schon lange für Aufsehen. Wer mithelfen möchte, ist jederzeit willkommen. Internet: www.ig-thumer-netz.de.