Abwintern am "Ziegenberg"

Sport Turn- und Skiverein vereint 127 Mitglieder in drei Abteilungen

abwintern-am-ziegenberg
Die Mitglieder des TuS Zwönitz beim Abwintern am Skilift auf dem Ziegenberg. Foto: Armin Leischel

Zwönitz. Vielfältigkeit und Teamgeist sind die zwei Begriffe, die den Turn- und Skiverein TuS 1859 Zwönitz auszeichnet. "Unser Verein besteht aus drei Abteilungen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Bei uns können sich Sportbegeisterte in den Bereichen Ski Alpin, Tennis und Turnen aktiv beteiligen", sagte Jens Kriegel, der seit dem 27. Oktober 2016 die Leitung von Horst Hahnemann, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte, übernahm.

Neue interessierte Gesichter sind immer willkommen

"In allen drei Abteilungen wird wöchentlich trainiert und weitere Sportbegeisterte sind immer herzlich willkommen. Das Training findet zu jeder Jahreszeit statt - im Sommer auch in der neuen Sporthalle der Katharina-Peters-Oberschule:".Der Verein zählt gegenwärtig 127 Mitglieder, wovon allein 89 im Skisport tätig sind. Der eigene Skilift am Ziegenberg ist im Winter so oft wie möglich in Betrieb. Für Rodelbegeisterte gibt es direkt neben dem Skihang einen Rodelhang.

In der Skihütte unterhalb der Piste, ist für einen guten Imbiss gesorgt. Außerhalb der Saison steht die Skihütte auch zur Vermietung verfügbar und kann für Familienfeiern oder andere Festlichkeiten gebucht werden. Weiterhin kann das Trainingsareal vom Bereich Tennis genutzt werden. An der Brettmühle stehen Tennisplätze mit einem großem Saal und Bungalows zur Verfügung.

Hier trainiert auch die Jugend erfolgreich

Einen besonderen Zulauf gibt es im Kinder- und Jugendbereich. "Deshalb können wir hier auch auf besondere Erfolge verweisen. So konnte die zwölfjährige Josephine Troll bei den Kinder- und Jugendspielen im Kreis den 1. Platz im Ski-Alpin belegen. Anton Schneider (10), Sven Nebel (17) Niklas Kriegel (17), Eric Sabitzer (16) und Simon Schwitzky (18) können ebenfalls gute bis sehr gute Leistungen aufweisen.

Bei dem im Skigebiet Hochkrimml/Gerolsplatte in Österreich ausgetragenen DSV-Punkterennen konnten sich Niklas und Sven mit Konkurrenten aus dem gesamten Bundesgebiet messen und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. Unter 62 Finalisten in der Kategorie Jugend und Aktive landete Niklas und Sven auf den Plätzen 57 und 61. In der U-18-Wertung lagen damit beide auf den Rängen 13 und 14", so Jens Kriegel. al