• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Adrian Kammlodt bleibt im Team des EHV Aue

Sport Handball Rückraumspieler fester Bestandteil im Stammkader

.Lößnitz. 

Lößnitz. Beim Handball-Zweitligist geht die Personal-Planung weiter. Wie der Verein heute mitgeteilt hat, hat Adrian Kammlodt, der Rückraum links spielt, seinen Vertrag beim EHV Aue um ein weiteres Jahr verlängert. Der gebürtige Freiberger, der 2019 vom HC Elbflorenz in Dresden ins Erzgebirge gewechselt hat, ist längst ein wichtiger Bestandteil im Stammkader des EHV Aue. Adrian Kammlodt erzielte laut HBL-Statistik bisher 53 Tore. "Wir freuen uns, dass Adrian bei uns verlängert hat, da er sicher auch andere Angebote hatte. Er ist für uns enorm wichtig - besonders für unser Angriffsspiel", sagt EHV-Manager Rüdiger Jurke. Adrian Kammlodt hat sich zuletzt hochverdient einen Platz in der Mannschaft der Woche am 17. Spieltag der 2.Handball-Bundesliga gesichert. Dieser Erfolg ist Motivation fürs ganze Team. Beim ersten Spiel im neuen Jahr ist der EHV Aue auswärts beim VfL Gummersbach angetreten und stand bei kurz vor einer Sensation gegen eine der besten Mannschaften der Liga. Adrian Kammlodt ist in diesem Spiel auf Auer Seite bester Torschütze gewesen - in Summe hat der 25-jährige elf Bälle eingenetzt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!