Agenda Alternativ lädt zum "Kicken ohne Rechts"

Sport Fußball für friedliches Miteinander

agenda-alternativ-laedt-zum-kicken-ohne-rechts
Foto: mikkelwilliam/iStockphoto

Schwarzenberg. Die Agenda Alternativ lädt am kommenden Samstag wieder einmal zum "Kicken ohne Rechts" ein. Bereits seit 2007 führt bei diesen Turnieren König Fußball junge Leute zusammen. "Es ist eine Reaktion auf die Vielzahl an Ausgrenzungsmechanismen, die jede Woche an Amateur- und Profispielfeldrändern gehört oder im Training erlebt werden können", teilten die Organisatoren mit.

Beim Turnier in der Turnhalle Heide in Schwarzenberg geht es um ein friedliches Miteinander. Diskriminierung, Rassismus, Sexismus und Homophobie haben dort keinen Raum. Das Turnier startet 11 Uhr, die Teamgebühr beträgt 10 Euro. Anmeldungen sind bis 10 Uhr möglich. Gespielt wird im 4-1-System. Zu jedem Team gehören also vier FeldspielerInnen und ein Torhüter.