Akteure stimmen aufs Weihnachtsfest ein

Markt Lößnitzer laden ein zum vorweihnachtlichen Treiben

Der Lößnitzer Weihnachtsmarkt hält für Besucher so manche Überraschung bereit. Es gibt einiges zu entdecken in der Stadt - die Händler halten ein reichhaltiges Sortiment parat. Auch das Programm am Sonntag ist bunt und abwechslungsreich gestaltet. Wie schon am Vortag erklingt 12:30 Uhr das Lößnitzer Bronzeglockenspiel "Ihr Leitle freit eich alle".

Zu Gast sind ab 13 Uhr die Zwickauer Stadtpfeifer mit ihrem Programm "Weihnachten im Gebirg". Das Blechbläserensemble Lutz Hildebrand spielt im Anschluss "Ich steh an deiner Krippen hier". Der Posaunenchor der Landeskirchlichen Gemeinschaft Alberoda-Lößnitz ist in der Zeit von 14:55 Uhr bis 15:55 Uhr zu hören. Die Akteure unterhalten mit weihnachtlicher Blasmusik. Man könnte sagen es ist gleichzeitig die Einstimmung auf den Besuch des Weihnachtsmannes, der 16 Uhr in der Innenstadt auf dem Marktplatz erwartet wird zur Freude der Kinder. Das stimmungsvolle Ambiente am Nachmittag nutzt man in Lößnitz wie jedes Jahr, für die Verleihung des Kniebügels, den Bürgerpreis der Stadt Lößnitz. Damit ausgezeichnet und geehrt werden besonders engagiert Bürger der Stadt Lößnitz und der Ortsteile. Wer in diesem Jahr der Geehrte sein wird, darüber bewahrt man in Lößnitz Stillschweigen.

Gelüftet wird das Geheimnis erst zum Weihnachtsmarkt auf großer Bühne. Damit will man das Engagement würdigen und den Ausgezeichneten ins Licht rücken. Die Verleihung steht für 16:45 Uhr auf dem Programm. Im Anschluss läuft die Große Bergparade, die auf dem Marktplatz endet.

Das Weihnachtsoratorium in der St. Johanniskirche Lößnitz beginnt 18 Uhr. Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Jens Staude wird die Kantate 1 - 3 von Johann Sebastian Bach zu hören sein. Zum Ausklang des 325. Lößnitzer Weihnachtsmarktes erklingt gegen 19:30 Uhr noch einmal das Lößnitzer Bronzeglockenspiel. Danach zieht Ruhe ein in der Innenstadt von Lößnitz. Die Händler packen ihre Sachen ein und auch die Musiker legen ihre Instrumente zur Seite. Nach dem Weihnachtsmarkt in Lößnitz ist es nicht mehr lange und der Weihnachtsmann kommt für die Kinder in die Stuben der Region. Auch dort hält so langsam Ruhe und Gemütlichkeit Einzug und die Menschen freuen sich aufs Fest.

Fernab von Alltags-Stress und Hektik genießt man einfach ein paar besinnliche Stunden in Familie mit seinen Lieben.