• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aktion "Mein Coronaheld" ist angelaufen

Nominierung Gesundheitsbad "Actinon" in Bad Schlema ist mit involviert

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Die European Waterpark Association (EWA) hat als Branchenverband der größten Freizeitbäder und Thermen in Europa gemeinsam mit den Mitgliedsbetrieben die Aktion "Mein Coronaheld" ins Leben gerufen. Es hat in diesem Rahmen jeder die Möglichkeit, seinen persönlichen Coronahelden oder die Heldin des Alltags zu nominieren. Zu gewinnen gibt es mit etwas Glück zwei Freikarten für ein Bad, das frei gewählt werden kann. Bei der Aktion ist auch das Gesundheitsbad "Actinon" in Bad Schlema mit involviert. Zum einen möchte man seitens der EWA und dem schließt sich die Kurgesellschaft Schlema an, ein starkes Zeichen setzen, um sich bei den Helferinnen und Helfern zu bedanken.

Gleichzeitig möchte man auch die vielen Freizeitbäder und Thermen, die jetzt coronabedingt sehr lange zwangsweise pausieren mussten, wieder ins öffentliche Bewusstsein zurückbringen. Mit der Aktion "Mein Coronaheld" will man Menschen in den Fokus rücken, die selbst viel zu bescheiden sind, um groß zu erwähnen, was sie für andere Menschen tun. Egal, ob die Oma, welche auf die Kinder aufpasst, die Nachbarin, die Einkäufe erledigt oder der Kollege, der kurzfristig am Arbeitsplatz einspringt. Oft zeigt sich erst in der Krise, was Kolleginnen, Freunde und gute Nachbarn wert sind und das ohne die Unterstützung der vielen guten Seelen der Alltag in Coronazeiten nur schwer zu meistern gewesen wäre. All die Helfer, die einfach machen und nicht groß darüber reden, will man mit der Aktion zu einer wohlverdienten Auszeit einladen. Die Nominierung der Coronahelden erfolgt online über unter: www.mein-coronaheld.com



Prospekte