"Alle Beteiligten müssen an einen Tisch"

Umfrage Wie kann man die Vermarktung des Erzgebirges verbessern?

Udo Delinger von der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen: "Das Themenmarketing des Tourismusverbandes ist genau richtig, da kann sich jeder Leistungsträger einordnen. Wichtig ist, dass man sich einig ist und alle ein Ziel verfolgen."

Michael Ost, Mitarbeiter im Eigenbetrieb mabquadrat der Stadt Marienberg: "Wir müssen versuchen, alle Anbieter an einen Tisch zu kriegen, davon würde jeder profitieren. Nicht vergessen darf man dabei auch die Ehrenamtler gerade im Bereich Wandern".

Christina Pfeiffer vom BVMW Erzgebirge: "Wir müssen begreifen, dass Marketing mehr als Werbung ist. Es muss jedem klar sein, dass ein gut funktionierender Tourismus nicht nur den Gästen nutzt. Von einem attraktiven Umfeld profitieren auch die Bürger".

Dieter Pramhas, Inhaber der Marienberger marena: "Marketing ist das eine, aber auch das Verhalten dem Gast gegenüber vor Ort ist wichtig. Ein guter Service am Kunden ist die beste Werbung. Wir brauchen den Gast und nicht er uns". fug