Aller guten Dinge sind drei: Neue Städtepartnerschaft für Schneeberg

Vereinbarung Schneeberg und Jachymov sind Städtepartner

aller-guten-dinge-sind-drei-neue-staedtepartnerschaft-fuer-schneeberg
Bürgermeister Ingo Seifert (li.) und Karsten Georgi vom Bergbauverein Schneeberg (re.) halten sie in Händen: die Urkunde für die Städtepartnerschaft mit Jachymov. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Jetzt ist es offiziell: die Bergstadt Schneeberg und die tschechische Kommune Jachymov sind Städtepartner. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt bei einem Festakt in Jachymov unterzeichnet.

Die Schneeberger sind mit einer Delegation angereist und Bürgermeister Ingo Seifert hat die Partnerschaft per Unterschrift besiegelt. Die Urkunde und den Vertrag haben die Schneeberger ausgearbeitet.

Nach drei Partnerschaften ist Schluss

Jachymov ist die dritte Partnerstadt für Schneeberg, die bereits mit Herten in Nordrhein-Westfalen und Veresegyház in Ungarn Partnerschaften pflegt. Ingo Seifert sagt: "Aller guten Dinge sind drei." Das Stadtoberhaupt sagt auch, dass man eine vierte Städtepartnerschaft nicht anstrebe. Die Verbindung nach Jachymov sei jetzt auf dem Papier fixiert und müsse jetzt weiter mit Leben erfüllt werden.

Bergbauverein brachte das Ganze ins rollen

Einladungen sind gegenseitig bereits ausgesprochen zu sportlichen Events und gesellschaftlichen Ereignissen. Das Ganze ins Rollen gebracht hat der Bergbauverein Schneeberg, der erste Kontakte nach Jachymov geknüpft hat, um ein gemeinsames Projekt anzuschieben. Daraus geworden ist jetzt viel mehr: eine Städtepartnerschaft.