Als Lars noch ein Burattino war

Schauspiel Kinder- und Jugendtheater feierte 50-jähriges Bühnenjubiläum

Das Theaterpädagogische Zentrum (TPZ) gibt über 80 Kindern die Möglichkeit einer sinnvollen und kreativen Freizeitgestaltung. Das Ensemble besteht seit 1962 und zeigte seinem Publikum bisher 160 Inszenierungen. Am 9. November um 16 Uhr folgt mit "Robin Hood" bereits Nummer 161. Zirka 80 Auftritte leistet das Ensemble jährlich mit einem umfangreichen Spielplan im Freistaat Sachsen. Gastspiele gab es bisher in Italien, Belgien, Österreich, Litauen, Russland, Tschechien, Frankreich, Finnland, Kroatien, Schweden und Polen aber auch im innerdeutschen Raum hat sich das "Kinder- und Jugendtheater" schon einen Namen gemacht. Seit 2000 trägt das Ensemble den Namen "Burattino". Im Oktober feierten die Burattinos ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum. Eine besondere Freude für die Leiterin Annekathrin Rottstädt-Hänel: Der ehemalige "Burattino" Lars Küchler überreichte ihr während der Festveranstaltung im Bürgergarten eine persönliche Chronik, die seine Eltern für ihn angelegt hatten, als er noch als Mime auf der Bühne im TPZ stand. Die Erwachsenengruppe "Thea(l)ternativ" gibt ehemaligen Theatermitgliedern die Möglichkeit weiter Theater zu spielen. Diese Gruppe gründete sich zum 35-ährigen Bestehen und widmet sich größtenteils der klassischen Komödie. In diesem Jahr feierten sie ihr 15-jähriges Bestehen. Im Oktober 2011 beteiligte sich das TPZ an einer innerdeutschen Theaterpartnerschaft. Diese nationale Partnerschaft wurde gegründet um sich im Amateurtheaterbereich auszutauschen und gemeinsame Gastspiele und Workshops zu veranstalten. al