window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Am Filzteich ist abgefischt worden

Abfischen Angelfischereiverein hat Karpfenernte geleitet

Schneeberg. 

Schneeberg. Der Filzteich, Sachsens älteste Talsperre, wird aller drei Jahre abgelassen - der über 500 Jahre alte Grundablass wird zugänglich, um Kontrollen und Reinigungsarbeiten durchführen zu können. Auch in diesem Jahr sind die rund 370.000 Kubikmeter Filzteichwasser über den Filz- und den Zschorlauer Bach in Richtung Zwickauer Mulde abgelassen worden. Damit verbunden ist immer auch das Abfischen. Die Stadtwerke Schneeberg als Betreiber des Filzteichareals haben bei der Karpfenernte jetzt Unterstützung bekommen von der Ortsgruppe Aue Mitte des Angelfischereiverein Aue/ Sachsen.

Über 200 Karpfen

Wie der Vereinsvorsitzende Maik Rudolph erklärt, habe man bei der Karpfenernte weit über 200 Karpfen entnehmen können. Ein Fischverkauf hat direkt am Filzteich stattgefunden. Maik Rudolph angelt jetzt seit fast zehn Jahren und der Berufskraftfahrer findet Entspannung beim Angeln: "Das ist für mich ein schöner Ausgleich zum Alltag." Vorsitzender der Ortsgruppe Aue Mitte des Angelfischereiverein Aue/ Sachsen, die 109 Mitglieder zählt, ist der 39-jährige seit diesem Jahr. Den Zusammenhalt und das Kollegiale im Verein zu erhalten, sei eine Herausforderung.