• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Am Sonnabend ist Erntefest

Historie Landwirtschaft wie zu Großmutters Zeiten

Lauta. 

Auf seinem jährlich stattfindenden Erntefest präsentiert der Dorfverein Lauta die schwere Arbeit der Bauern. Spezialisiert haben sich die Mitglieder dabei auf die Zeit der heutigen Großelterngereration. "Wer die Maschinen von damals sieht, kann erahnen, wie schwer die Arbeit damals war", sagte Rüdiger Partzsch vom Dorfverein. Er selbst stammt nicht aus einer bäuerlichen Familie. Dennoch interessiert ihn die historische Landtechnik sehr. Zahlreiche Maschinen hat er vor der Verschrottung bewahrt. Dazu zählen eine Sämaschine, zwei Strohpressen, ein Mähbinder und eine Dreschmaschine. Einige dieser Maschinen können beim Erntefest im Einsatz beobachtet werden. Wie in schon in den vergangenen Jahren ist in das Erntefest ein Traktorentreffen integriert. "Wir erwarten etwa 30 Teilnehmer", so Lothar Fritzsche vom Dorfverein. Um 14 Uhr werden die Trecker durch den Ort tuckern. "Unsere Klitscher und die selbst gemachte Kartoffelsuppe sind schon fast legendär", sagte sein Vereinskollege Kai Haase. Die Knollen stammen vom vereinseigenen Feld am Pferdegöpel und wurden bereits im Vorfeld ausgenommen. Gegen Mittag wird begonnen, den Rest zu ernten. Dabei kommt natürlich historische Technik zum Einsatz. "Wir zeigen auch, wie Federn geschlissen und das Korn mit dem Dreschflegel aus den Ähren gedroschen wird", so Lothar Fritzsche. Beginn der Veranstaltung auf dem Gelände des Pferdegöpels ist für 11 Uhr vorgesehen. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.



Prospekte