Am Sonntag schließen sich die Tore

Abschluss Landesgartenschau in Oelsnitz steht vor dem großen Finale

Kurz vorm Abschluss der 7. Sächsischen Landesgartenschau in Oelsnitz hat man ein Ziel erreicht: man konnte den 400.000. Besucher begrüßen. Noch bis Sonntag stehen die Tore offen - danach schließt die Gartenschau. Am Abschlusstag spielen ab 11 Uhr die Oelsnitzer Blasmusikanten und 14:30 Uhr beginnt die offizielle Abschlussveranstaltung. "Danach geht man noch einmal mit einem guten Gefühl durchs Gelände und dann ist leider Schluss", sagt Geschäftsführer Jochen Heinz. Nach jetzigem Stand geht man davon aus, dass man mit einer schwarzen Null aus der Landesgartenschau rausgeht. Man habe vorsichtig geplant und wurde bestätigt. Besucher können sich noch bis Sonntag umschauen. In der Blumenhalle läuft aktuell das "Oelsnitzer Finale - Vielen Dank für die Blumen". Ute Hoch aus Hohndorf hat eine Dauerkarte für die Landesgartenschau und zählt für sich rund 50 Besuche: "Ich habe selbst einen Garten und habe mir einige Anregungen geholt. Allerdings hätte ich mir zum Finale in der Blumenhalle noch etwas mehr Blumen gewünscht." Insgesamt hatte man weit über 6000 Dauerkarten ausgegeben. Viele Oelsnitzer haben diese Chance genutzt und die Gartenschau wirklich sehr intensiv erlebt, sowohl das Gärtnerische als auch das Kulturelle. Wie Bürgermeister Bernd Birkigt erklärt, bleibt das Gelände mit Abschluss der Gartenschau für ein halbes Jahr geschlossen, um die Um- und Rückbaumaßnahmen zu realisieren. Im März kommenden Jahres soll der Park dann wiedereröffnet werden. Eintritt wird für den Park nicht erhoben.