Amtierender Meister zu Gast

Eishockey Schönheide empfängt Saale Bulls

Schönheide. Nachdem die Schönheider Eishockey-Wölfe den Heimauftakt der aktuellen Oberliga-Saison mit 4:6 gegen FASS Berlin verloren haben, steht jetzt der nächste harte Brocken an. Der EHV empfängt Sonntag den amtierenden Meister der Oberliga Ost, die Saale Bulls vom MEC Halle 04. Spielbeginn ist 17 Uhr im Schönheider Wolfsbau. "Die Saale Bulls sind, wie schon in den letzten Jahren, auch in dieser Saison wieder der Topfavorit auf den Meistertitel in der Oberliga Ost", erklärt Markus Gläß, Leiter Spielbetrieb des EHV. Bisher sind die Hallenser ungeschlagen. Wie Gläß sagt, strebe das Team die Titelverteidigung an und wolle nach zwei vergeblichen Anläufen endlich den Sprung in die zweite Bundesliga schaffen. Für Schönheide bedeutet das ein knallhartes Spiel. Die Wölfe müssen sich einer äußerst schweren Herausforderung stellen, sagt Gläß, der optimistisch ist. Das letzte Drittel gegen die Akademiker von FASS Berlin würde Mut machen, dass auch gegen vermeintliche Favoriten etwas drin ist.

Die lautstarke Unterstützung der Fans gebe zusätzlich Ansporn, vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Der EHV Schönheide wird gegen die Saale Bulls in Bestbesetzung auflaufen. Lediglich die Knieverletzung von Stürmer Dustin Hered setzt hinter seinen Einsatz noch ein Fragezeichen.