Amtsberg bekommt schnelles Internet

Internet Bautrupps legen mit der Verlegung von Glasfaser los

amtsberg-bekommt-schnelles-internet
Foto: deepblue4you/Getty Images/iStockphoto

Amtsberg. Das Warten hat ein Ende: In diesem Monat sollen die Bauarbeiten für die Verlegung der Glasfaserkabel für das schnelle Internet in der Gemeinde Amtsberg beginnen. Das hat Bürgermeister Sylvio Krause angekündigt. An mehreren Stellen in der Kommune soll gleichzeitig die Erde aufgegraben werden, sagte Krause im Gemeinderat.

Nachdem der Gemeinderat Anfang Juli die Tiefbauarbeiten für das millionenschwere Vorhaben an eine Firma aus Amtsberg sowie einen Betrieb aus Süddeutschland vergeben hatte, trafen sich Vertreter der Baufirmen, der Planungsbüros sowie der Gemeinde Mitte August zu einer Bauanlaufberatung, um die Arbeiten zeitlich zu planen.

Mehrere Baufirmen müssen kooperieren

Demnach soll das Amtsberger Unternehmen voraussichtlich in der zweiten Septemberwoche mit den Arbeiten im Ortsteil Dittersdorf beginnen, sagte Krause. Der andere Betrieb solle Anfang Oktober mit zwei Bautrupps in Weißbach und in Dittersdorf loslegen. Bis Mitte Oktober sollen auch die Tiefbauarbeiten in Schlößchen begonnen haben, "so dass dann fünf bis sechs Bautrupps in der Gemeinde unterwegs sind", erklärte Sylvio Krause. Die Firmen würden zugleich auch mit den Grundstücksbesitzern die Arbeiten für die Hausanschlüsse absprechen.

Amtsberg ist die erste Gemeinde in Sachsen, die flächendeckend Glasfaserkabel verlegen lässt. Von Bund und Land erhielt die Kommune dafür mehr als fünf Millionen Euro Fördermittel. Betreiber des Breitbandnetzes ist der Chemnitzer Versorger Eins, der die Ausschreibung gewonnen hatte. Die Bauarbeiten sollen Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein.