• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Amtsberg plant Ausbau von Radweg

Erweiterung Asphaltierter Bereich soll bis zum Kemtauer Weg verlängert werden

Amtsberg. 

Amtsberg. Freunde des Radfahrens können sich in Amtsberg bald über bessere Bedingungen freuen. Schon jetzt existiert entlang der Bundesstraße B 180 zwischen Dittersdorf und Weißbach ein Radweg, der allerdings kurz hinter dem Weißbacher Ortseingangsschild endet. "Künftig soll dieser Weg hinter dem Gasthaus ,Zur Linde' bis zum Kemtauer Weg führen", erklärt Bürgermeister Sylvio Krause, der das Vorhaben schon mehrfach im Gemeinderat angesprochen und vorgestellt hat. Als Teil des neuen Haushalts soll das Projekt noch in diesem Jahr in die Tat umgesetzt werden. Die Kommune hofft, dass die wohl über 200.000 Euro betragenden Kosten zu 90 Prozent durch Fördermittel gedeckt werden können.

Ausbau soll auch über Kemtauer Weg hinausgehen

Der Ausbau des asphaltierten Weges um mehrere Hundert Meter soll dabei nur der Beginn sein. "Ziel ist, nicht nur den Kemtauer Weg, sondern auch die Eisenstraße anzubinden. Das wäre der nächste Abschnitt", blickt Krause voraus. Für die Region werde durch den Ausbau ein zusätzliches touristisches Angebot geschaffen, da der neue Radweg mit Fahrrädern aller Art genutzt werden könne. Auch Straßenräder, Rennräder sowie Kinderfahrräder könnten dann problemlos die Strecke nach Gelenau meistern, die aktuell noch größtenteils über Wald- und Feldwege führt. "Derzeit ist es eher eine Tour für Mountainbiker", erklärt der Bürgermeister, der mit diesem Projekt durchaus touristisch einiges bewirken könnte. Schließlich führt die Route auch zum Gelenauer Erlebnisland "Kegelsberg" - inklusive Aussichtsturm, Wildgehege und Alpine-Coaster-Bahn.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!