window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Annaberg: Traditionelle Babyempfänge starten wieder!

Begrüßung Oberbürgermeister Rolf Schmidt begrüßt kleine Neugeborene

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Am gestrigen Donnerstag konnten erstmals seit der Corona-Pandemie wieder die jungen Einwohner und Einwohnerinnen von Annaberg-Buchholz in der Bergkirche St. Marien begrüßt werden. Der Einladung zu einer der wohl schönsten Veranstaltungen der Stadt folgten Eltern und Großeltern mit ihren Kleinen gern. Die Kinder erhielten traditionell eine Münze aus echtem Silber, die einen Lebensbaum mit ihren Geburtsinitialen zeigt. Diese soll an die erzgebirgischen Wurzeln der jungen Bürger und Bürgerinnen erinnern. Außerdem erhielten sie von den Mitarbeitern des Mehrgenerationenhauses liebevoll gefertigte Söckchen.

Nicht nur Neugeborene wurden begrüßt

Ein Vertreter des Stadtrates bekundete die Freude über die Geburt der Kinder anhand einer Rose. Im Namen der Stadtwerke Annaberg-Buchholz überreichte der Seniorenbeirat jeweils ein kleines Plüschtier. Bei früheren Veranstaltungen wurden die Kleinen noch auf den Armen ihrer Eltern getragen. Diesmal konnten die bis Ende Januar 2020 Geborenen bereits auf eigenen Füßchen gehen. Alle aufgeschobenen Babyempfänge werden nun sukzessive nachgeholt. Oberbürgermeister Rolf Schmidt wünscht den Eltern und ihren Jüngsten ein fröhliches und unbeschwertes Heranwachsen sowie eine friedliche und glückliche Zukunft in Annaberg-Buchholz.