• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Annaberg und Olbernhau: Bummeln im weihnachtlichen Lichterglanz

Aktion Städte suchen Alternativen, damit der Advent doch noch ein Erlebnis wird

Annaberg-B. 

Annaberg-B./Olbernhau. Nur noch wenige Tage, dann ist der 1. Advent. Und viele fragen sich, was ist in den Innenstädten und Gemeinden anstelle eines Marktes los. Wo wird geschmückt, so dass doch wenigsten etwas Weihnachtsstimmung aufkommt? Die Städte und Gemeinden geben sich alle große Mühe, suchen nach Alternativen und versuchen ihr Bestes. Auf dem Markt in Annaberger-Buchholz sind der Weihnachtsbaum und die Pyramide schon aufgestellt. "Gemeinsam mit der großen Marktpyramide wird der Baum für weihnachtliches Flair in der Stadt sorgen und mit seinen etwa 800 Lampen das Annaberger Stadtzentrum bis Ende Februar 2021 in ein wunderbares Licht tauchen", so Matthias Förster von der Pressestelle. Die ganze Altstadt soll unter dem Slogan "Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg" in einem adventlich-weihnachtlichen Lichterglanz erstrahlen. Um der Gastronomie, den Weihnachtsmarkthändlern und dem Handel zu helfen, setzt die Stadt Sondernutzungsgebühren für die Nutzung öffentlicher Freiflächen bis zum 31. Dezember aus. So können Geschäfte und Gastronomen - falls möglich - mit dem übrigen innerstädtischen Handel ein weihnachtliches Einkaufserlebnis bieten.

Auch die Olbernhauer Innenstadt und das Rittergut, werden weihnachtlich geschmückt und in den Ortsteilen werden die Ortspyramiden für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen. Sollten nach dem 30. November die Bestimmungen der dann neuen Corona-Schutzverordnung und die Infektionszahlen im Dezember die Durchführung von Märkten zulassen, so ist die Stadt bestrebt an zwei Dezemberwochenenden eine vorweihnachtliche Veranstaltung mit Glühwein und Bratwurst im Rittergut durchzuführen. Zudem wird dann geprüft, ob Veranstaltungen und Theateraufführungen im Jugend- und Kulturzentrum "Theater Variabel", im Haus der Begegnung Rothenthal, in den Museen und Bibliotheken möglich sind.