• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Annaberger Weihnachtsbaum zieht durch die engen Gassen

Transport 25 Meter hohe Fichte auf dem Markt aufgestellt

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Der Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz im Herzen der Altstadt lädt traditionell Anfang Dezember wieder Jung und Alt zu einem Bummel ein. Bereits am Dienstag, dem 13. November, traf der 25 Meter hohe Weihnachtsbaum vom Forsthaus "Weißer Hirsch" ein. Zuvor wurde der Baum per Schwerlasttransport vom Fällort, dem Gebiet zwischen Kühberg und Jöhstadt, von da aus nach Königswalde hinauf zur Kreuzung Morgensonne, dann auf die B95 bis zur Großen Kirchgasse und schließlich bis ins Stadtzentrum manövriert.

Das Markenzeichen des Erzgebirges wird jährlich von unzähligen Gästen besucht. Ob die große Marktpyramide, der riesige Weihnachtsbaum, die Wichteldienste für Kinder, Bergmanns- und Traditionsveranstaltungen, Handwerkspräsentationen und regionale Gaumenfreuden wie von Omas Herd - all das macht das besondere Flair aus. Die Marktpyramide erzählt Stadt-, Bergbau- und Weihnachtsgeschichte.



Prospekte