• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Ansage an Fast Fashion: Jugend in Annaberg setzt auf "Upcycling"

Projekt Kooperation mit Alter Brauerei und Kreisjugendring

Annaberg-B. 

Annaberg-Buchholz. Wenn junge Leute heutzutage an der Nähmaschine sitzen und noch dazu individuelle Klamotten selbst entwerfen, dann ist das schon etwas Besonderes. Genau das erlebten Jugendliche in der letzten Ferienwoche im Soziokulturellen Zentrum Alte Brauerei in Annaberg-Buchholz.

 

Eigene Kleidungsstücke werden kreiert

Unter dem Motto "Upcycling - wertvollen Rohstoffen ein zweites Leben schenken" kreierten die 13 bis 19-Jährigen Kleidungsstücke wie Hosen oder Oberteile, Taschen und Mützen und setzten sich mit dem Thema "Fast Fashion" auseinander um dabei einen modebewussten und nachhaltigen Umgang mit der Kleidung zu erkunden. Das Ferienprojekt entstand in Kooperation mit der Alten Brauerei und dem Flexiblen Jugendmanagement des Kreisjugendringes Erzgebirge.

 

Das Ferienprojekt für alle Modebewussten und DIY-Fans kam super an. Die Idee dazu stammt von Melissa Roscher vom "Flexiblen Jugendmanagement". Das Material wurde von einer Annaberger Schneiderin gesponsert. Zum Projekt erklärt Melissa: "Upcycling, oder aus Alt mach Neu, ist mein privates Hobby und das möchte ich gern an die Jugendlichen weitergeben. Fast jeder hat selten oder ungetragene Klamotten im Kleiderschrank. Wichtig ist jedoch auch die Frage nach der Herkunft und Produktion der Kleidung. Beim Selbstherstellen der eigenen Kleidung kann man ein stückweit erkennen, wie viel Arbeit das macht."

 

Mehr über Nachhaltigkeit erfahren

Bastian Krupp von der Webkiste ergänzt: "In unserem Lokallabor der Webkiste haben wir Nähmaschinen angeschafft und das kommt dem Projekt zugute. Außerdem ging es auf Shoppingtour nach Leipzig und Lößnitz. In Leipzig trafen wir uns mit der Initiative 'Fair Fashion Lab', um mehr zur Nachhaltigkeit zu erfahren."

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!