Ansprunger Motocross

Motorsport Volles Starterfeld und zahlreiche Zuschauer zum Jubiläum

Die 20. Auflage des Ansprunger ADMV Motocross vergangenes Wochenende unter der Leitung der Motorradfreunde Ansprung um Rennleiter Christian Rösch war ein Erfolg auf ganzer Strecke: Mit einem Starterfeld von rund 200 Motocrossern aus Sachsen und anderen Bundesländern sowie aus Tschechien. Das Areal um den Steinbruch in Zöblitz war am Samstag Schauplatz einmal für die Rennen in der Sachsenmeisterschaft und der LVMX Meisterschaft der Seitenwagen und Quads. Hier fanden die Motocross-Fahrer ebenso wie am Folgetag beim Finale in der Flöha Pokal-Serie ein optimales Gelände vor. Als Lokalmatador eine Menge vorgenommen hatte sich Loris Enderlein (KTM). Dem 65ccm-Fahrer gelang es, in 2 Läufen Platz 6 zu verteidigen. In der Klasse MX1 war es Marco Melzer aus Arnsfeld (KTM), der sich im Finale den Gesamtsieg schnappte. Als prominenter Gaststarter außerhalb der Meisterschaftswertung gab sich der erfolgreiche Rallye-Fahrer Sepp Wiegand aus Zwönitz (KTM) ein Stelldichein. In der MX 2 war es mit Robert Winkler aus Königswalde (Kawasaki) ebenfalls ein Vertreter der Annaberger Region, der sich über den Gesamtsieg freuen kann.