Asylbewerber packen Weihnachts-Schuhkartons

Aktion Weltweites Projekt auch in Jahnsdorf umgesetzt

asylbewerber-packen-weihnachts-schuhkartons
Rachid Y. (li.) und Moshref S. (re.) beim Packen der Schuhkartons. Foto: Georg Dostmann

Jahnsdorf. Seit 20 Jahren beteiligt sich die Landeskirchliche Gemeinschaft Jahnsdorf bereits an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Als Gemeinschaftsleiter Thomas Lehmann im vergangenen Jahr kurzfristig helfende Hände gesucht hat, um einen LKW mit Kartons zu beladen, fragte er kurzfristig im Containerdorf in Jahnsdorf nach, welches er seit der Eröffnung mit betreut.

Kartons bekleben und befüllen

Damals klärte er die Asylbewerber über die Aktion auf, dass es sich dabei um ein weltweites Projekt handelt, um ärmeren Kindern in der Welt eine kleine Freude zu Weihnachten zu bereiten. In diesem Jahr wurden etwa 40 Kartons gepackt, die anschließend am 15.11.2017 in einer Sammelstelle in Alberoda abgegeben wurden. Anschließend wurden diese in osteuropäische Länder geschafft.

In diesem Jahr haben sich insgesamt acht Asylbewerber an der Aktion beteiligt, die die Kartons beklebt und sechs Stück sogar selbst befüllt haben, unter anderem mit Anziehsachen, Kosmetik, Süßigkeiten und Spielsachen. Rachid Y. möchte mit der Aktion anderen Kindern helfen. Der 42-jährige Marokkaner sagt: "Uns geht es zur Zeit sehr gut und deswegen ist es mir möglich, etwas davon abzugeben".