Auch im Alter fit unterwegs

Projekt Sportlight 361 erhält positives Fazit von Besuchern

auch-im-alter-fit-unterwegs
Klaus Müller (re.) trainiert im Sportlight in Stollberg - Trainer Thomas Richter unterstützt ihn. Foto: Ralf Wendland

Stollberg. Fitness ist längst nicht nur ein Thema für junge Leute - auch immer mehr ältere Frauen und Männer tun etwas für ihre Fitness und damit für die Gesundheit. Auch im Alter beweglich und fit zu sein: Wer möchte das nicht? Beim Verein Sportlight 361 in Stollberg merkt man das deutlich. Der stellvertretende Vorsitzende Thomas Richter weiß aus Erfahrung: "Bei uns ist es sogar so, dass wir stellenweise mehr ältere Menschen im Studio und bei den Kursen haben als junge Leute." Das liege auch daran, so Richter, dass die Räumlichkeiten des Sportlights im Sportpark untergebracht sind und sich dieser in unmittelbarer Nähe zur Neubausiedlung befindet, wo auch viele ältere Menschen wohnen.

"Ich möchte etwas für meine Fitness tun"

Der Verein existiert jetzt seit fünf Jahren. Das Flair unter Leitung eines Vereins sei etwas anderes, als in einem kommerziellen Fitnessstudio, so Richter. Im Sportlight gibt es ein sehr vielseitiges Kursangebot zu verschiedenen Schwerpunkten, wie Zirkeltraining, Muskelkräftigung, Rehasport-Kurse und allgemeine Fitness.

Das sich Stollbergs Oberbürgermeister Marcel Schmidt dafür ausspricht, was die Fitness für ältere Menschen angeht, wird positiv gesehen. Insgesamt sind es gut mittlerweile 250 Leute, die im Sportlight trainieren. Klaus Müller gehört dazu. Der 63-Jährige nutzt die Möglichkeit Sport zu treiben regelmäßig: "Ich möchte etwas für meine Fitness tun. Was mir wichtig ist, die Leute vom Team sind alle nett und freundlich und die Sauberkeit passt."