Aue: Galerie der anderen Art zeigt neue Ausstellung

Ausstellung Malerei, Brandmalerei und Intarsien sind zu sehen

Aue. 

Aue. In der Galerie der anderen Art in Aue ist aktuell eine Ausstellung zu sehen, die den Titel "Navid" trägt. Die beiden Künstler Fatemeh Garshasbi und Hamidreza Kheirbin, die dort ihre Werke zeigen, erinnern damit an den iranischen Ringer Navid Afkari, der im September trotz internationaler Proteste im Iran hingerichtet worden ist. In Aue zu sehen sind Malereien in Aquarell und Öl sowie Brandmalereien, die mit Hilfe eines Lötkolbens entstanden sind. Hinzu kommen mühevoll gestaltete Intarsien. Für das Künstler-Ehepaar, das seit 2017 in Thalheim lebt, ist die Ausstellung in der Galerie der anderen Art wichtig und eine gute Chance Aufmerksamkeit zu erlangen für ihre Kunst. Für sie ist Aquarell-Malerei der Favorit. Von den Motiven her legt man sich nicht fest, sondern ist sehr vielschichtig unterwegs. Andrea Wagner vom Galerie-Team erklärt dazu: "Die Beiden haben zuerst im oberen Bereich der Galerie ausgestellt, was bei uns so ein bisschen die Gästewand für Hobbykünstler ist. Die Arbeiten sind aus unserer Sicht aber so faszinierend schön und wertvoll, dass wir gesagt haben, die Arbeiten dürfen gern auch einmal einen Platz an der großen Gästewand im Untergeschoss finden." Besucher und Gäste der Galerie haben noch bis Ende Dezember die Möglichkeit sich umzuschauen und sich selbst ein Bild zu machen.