Aue hat den ersten Barbershop im Erzgebirgskreis

Neueröffnung Ovik Manukyan betreibt den ersten Barbershop im Erzgebirge

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Bärte bei Männern sind wieder im Kommen. Mit diesem Trend steigt allerdings auch der Wunsch nach einer anspruchsvollen Bartpflege. Wer dazu nicht selbst Hand anlegen will, kann sich seit dem 15. Dezember 2019 auch in den Barbershop von Ovik Manukyan in der Schneeberger Straße 8 in Aue-Bad Schlema begeben.

Barbershop geht mit der Zeit

"Ich hatte schon immer den Traum, ein eigenes Geschäft zu eröffnen", erzählt Ovik Manukyan. Es sollte aber kein reiner Friseurladen werden, sondern ein Barbershop für Männer, da war sich der gelernte Friseur sicher: "Es gibt bereits viele normale Friseure. Aber zahlreiche Männer haben heutzutage höhere Ansprüche. Sie achten mehr auf ihr Äußeres und verfolgen Trends", so der 22-Jährige. Als Standort für seinen neuen Shop entschied er sich für Aue-Bad Schlema. "Es ist inzwischen meine Heimat und außerdem gab es im Erzgebirge bislang keinen reinen Barbershop", sagt er. Rund dreieinhalb Monate benötigte Ovik Manukyan zum Einrichten seines Geschäfts. Bereits zwei Tage nach der Neueröffnung konnte er prominenten Besuch begrüßen. "Dimitrij Nazarov vom FC Erzgebirge Aue gehörte mit zu meinen ersten Gästen", berichtet er stolz.

2012 gelangte Ovik Manukyan zusammen mit seiner Familie von Armenien nach Deutschland. "Mein Heimatland befindet sich nach wie vor im Kriegszustand", berichtet er. Bereits kurze Zeit später absolvierte er eine Ausbildung zum Friseur. Im Jahr 2016 organisiert er die Hair-Trend Modenschau "Manukyan Collection 2016" und überzeugte mit Engagement, Ideen und Organisationstalent. Als sein bisheriger Chef in Chemnitz einen Barbershop eröffnete, arbeitete Ovik Manukyan dort bereits zwei Jahre lang als Barbier. "Ich besuchte dazu selbst Barbierlehrgänge und habe zudem mein Wissen an die Mitarbeiter vermittelt", berichtet er. 2017 setzte sich Oberbürgermeister Kohl erfolgreich gegen eine Abschiebung des gebürtigen Armeniers und seiner Familie ein.

Alles rund um die Männerpflege

Ovik Manukyan bietet in seinem Geschäft alles zum Thema Männergesichtspflege an. "Dazu gehört zum Beispiel Haare schneiden, Bartrasur, Gesichtsmasken, Massagen und Haarentfernung, Letztere auch mit Feuer", zählt er auf. An zwei Tagen im Monat finden auch sogenannte Frauentage statt. "An diesen biete ich unter anderem auch Haare schneiden und färben, Haarverlängerungen und Kosmetik an. Die Termine gebe ich immer zum Anfang eines Monats bekannt", so Ovik Manukyan. Geöffnet ist sein Shop von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 10 bis 20 Uhr sowie Freitag und Samstag in von 10 bis 21 Uhr. "Als Service bieten wir kostenfrei auch alkoholfreie und alkoholische Getränke ab 16 Uhr an. Außerdem gibt es einen Kicker und demnächst auch eine Spielekonsole, um die Wartezeit zu überbrücken", erzählt er.

Verstärkung gesucht!

Bislang ist Ovik Manukyan noch allein in seinem Geschäft. "Ich bin allerdings auf der Suche nach ein bis zwei weiteren Friseuren", sagt er und ergänzt: "Mein Ziel ist es, den Laden zu etablieren und in ferner Zukunft ein oder zwei weitere Geschäfte im Erzgebirgskreis zu eröffnen."