• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aue: Letzter Bauabschnitt am Juri-Gagarin-Ring startet

Maßnahme Vollsperrung nach sich erforderlich

Aue. 

Aue. Mit dem letzten Bauabschnitt der Straßenneubauarbeiten im Bereich des Juri-Gagarin-Rings in Aue soll morgen zum Montag begonnen werden. Das teilt das Ordnungsamt der Großen Kreisstadt Aue-Bad Schlema/ Untere Straßenverkehrsbehörde mit. Aufgrund der Maßnahme muss der Abschnitt beginnend von der Einmündung zur Paul-Strößner-Straße bis zur Hausnummer 11 vollgesperrt werden. Angedacht ist dafür der Zeitraum vom 21. Juni bis voraussichtlich 31. August. Verkehrsteilnehmer müssen in der Zeit Verkehrsbehinderungen hinnehmen. Wie es von der Stadtverwaltung heißt, ist die Zufahrt bis zur eigentlichen Baustelle jeweils aus Richtung Barbara-Uthmann-Straße / Juri-Gagarin-Ring im Gegenverkehr möglich. Worum man bittet, ist, dass die Park- und Halteverbote zwingend zu beachten und einzuhalten sind, um die Ver- und Entsorgung sowie den Rettungsdienst aufrechterhalten zu können. Im Bereich des Juri-Gagarin-Rings ist in der Vergangenheit schon einiges geschafft worden, was die Straßenbauarbeiten angeht. Diese sollen im Zuge der jetzt aktuellen Maßnahme fertiggestellt werden.



Prospekte