Aue: Wird der Punkte-Puffer reichen?

Ringen FCE am Samstag auswärts in Nackenheim

aue-wird-der-punkte-puffer-reichen
Der Auer Franco Büttner (re.) hat sich nach Punkten gegen Bekir Demir durchgesetzt. Foto: R Wendland

Aue. Die Hinrunde im Achtelfinale der Bundesliga-Endrunde haben die Ringer des FC Erzgebirge Aue für sich entscheiden können. In der Auer Neustadthalle hat man die Gäste vom SV Alemannia Nackenheim mit 20:14 besiegt.

Wie FCE-Trainer Björn Schöniger sagt, sei das eine Top-Leistung. Das habe man bisher in der 1. Bundesliga noch nicht erreicht. Das die Auer Ringer zuhause eine Macht sind, habe man gezeigt. Durch den Sieg jetzt hat man sich gute Ausgangsposition für den Rückkampf verschafft.

Dafür fahren die Auer am Samstag auswärts nach Nackenheim. Dort will man alles versuchen und bestmöglich abschneiden. Schöniger weiß genau, dass Nackenheim in der Rückrunde stärker steht und es nicht einfach wird, dort zu bestehen. Man müsse sehen, ob der Puffer von sechs Punkten ausreicht, um eine Runde weiter zu kommen.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben