• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Auer Handballer kassieren Niederlage

Handball EHV Aue lässt auswärts gegen Emsdetten Punkte liegen

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Zeichen standen anfänglich sehr gut für den EHV Aue beim Auswärtsspiel gegen den TV Emsdetten, doch letztlich musste man eine 28:25 (11:16) - Auswärtsniederlage hinnehmen.

Die Auer sind in der ersten Halbzeit kein einziges Mal in Rückstand geraten. Zwischenzeitlich lag man sogar beim 7:11 (23.) mit vier Toren und beim 9:14 (28) sogar mit fünf Toren in Front. Den Vorsprung hat man sich bis zur Pause bewahrt und ist beim 11:16 in die Kabine gegangen. EHV-Manager Rüdiger Jurke spricht von einer tollen ersten Halbzeit: "Wir haben das richtig gut gemacht und Erik Töpfer im Tor, der Spieler des Monats November geworden ist, hält super. Neun Spieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen, was eher selten ist."Mit Franz Schauer und Nico Schneider haben die Auer zwei Langzeitverletzte und beim Spiel konnten auch Gabriel De Santis und Kevin Lux verletzungsbedingt nicht eingreifen. Die zweite Halbzeit gegen Emsdetten ist nicht ganz so optimal gelaufen.

"So ist Handball. Es haben die Alternativen gefehlt auf der Bank. Von rechts außen haben wir einige Bälle verworfen", sagt Jurke, der etwas enttäuscht ist. Bis zur 53. Minute ist der EHV Aue in Führung gewesen und dann hat sich das Blatt gedreht. Emsdetten traf zum 24:23 (53.), konnte sich bis auf 27:24 (60.) und siegt letztlich mit 28:25.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!