• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Auer Handballer mit Heimvorteil

Handball EHV Aue richtet Pokal-Wochenende aus

Lößnitz. 

Lößnitz. Nachdem die erste Runde des DHB-Pokals 2018/19 ausgelost ist und auch die Gegner für den EHV Aue feststehen, gibt es jetzt vom Handball-Zweitligisten eine frohe Botschaft. Wie Manager Rüdiger Jurke erklärt, wird der EHV Gastgeber sein für das Turnier 6 der Gruppe Süd am Wochenende 18./ 19. August, das im Final-Four-Modus ausgetragen wird. Dort stehen neben dem EHV Aue die Drittligisten der HSG Rodgau Nieder-Roden, die Aufsteiger aus der dritten Liga vom TV Großwallstadt und die Erstligisten der HSG Wetzlar auf der Liste. "Rodgau hat sich Ausrichtung nicht zugetraut und hat abgelehnt.

Optimismus beim EHV

Großwallstadt hat keine Halle zur Verfügung und so dürfen wir das Pokal-Wochenende ausrichten", so Jurke: "Darüber freuen wir uns sehr. Ein Heimspiel ist immer eine gute Sache." Gespielt wird in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Jurke rührt die Werbetrommel: "Wir wollen gern in einer vollen Halle spielen. Wir brauchen die Zuschauer, die mitfiebern." Beim EHV Aue hofft man, das Spiel am Pokalsamstag gegen Rodgau zu gewinnen, um dann einen Tag später das Finale gegen Wetzlar bestreiten zu können. "Wetzlar ist keine schlechte Mannschaft. Das Team war letzte Saison unter den besten vier Mannschaften im Pokal." Jurke ist optimistisch: "Vielleicht gelingt uns ja ein tolles Pokalwochenende und wir gewinnen. Das wäre ein riesen Ding."



Prospekte