Auer Motorsportclub im Jubiläumsjahr

Motorsport Ehemalige Rennstrecken im Visier

auer-motorsportclub-im-jubilaeumsjahr
Zu den Aktivitäten des 1. Auer MSC gehört auch die Oldtimerausfahrt, die jetzt in Aue gelaufen ist. Foto: R. Wendland

Aue. Der 1. Auer MSC schaut auf eine lange Tradition als Motorsportclub zurück - es sind genau 60 Jahre seit der Gründung. Alle Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums. So auch die 22. Oldtimerausfahrt durch das Erzgebirge, die jetzt in Aue gestartet worden ist.

Über Bockauer Bergstrecke und Zschorlauer Dreieck

Der Verein hat sich ins Zeug gelegt und mit 30 Helfern, die im Einsatz waren, für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Die Ausfahrt hat man so gestaltet, dass ehemalige Rennstrecken, die der Auer Motorsportclub in der Vergangenheit bespielt hat, angefahren worden sind. "Wir sind in Bockau die Bergrennstrecke abgefahren, sind übers Zschorlauer Dreieck gerollt und auch am Start und Ziel des ehemaligen Albernauer Bergrennen vorbeigefahren", erklärt Stefan Salzer, der stellvertretende Vorsitzende des 1. Auer MSC.

Bei den Teilnehmern der Oldtimerausfahrt sei die Tour gut angekommen. Was sich Stefan Salzer allerdings gewünscht hätte: einiges mehr an Teilnehmern. Bei der Tour, mit Start und Ziel auf dem Gelände des Autohaus Oppel in Aue, waren gerade einmal 47 Aktive am Start: 25 Autos und der Rest waren Motorräder und Gespanne. Der Termin sei etwas ungünstig gewesen, da man gleichen Tag im Raum Zwickau und Chemnitz ähnliche Veranstaltungen parallel gelaufen seien.