• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Auer Ringer empfangen zum Abschluss Westendorf

Ringen Heimmannschaft will fünften Platz in der Tabelle verteidigen

Aue. 

Aue. Die Bundesliga-Ringer des FC Erzgebirge Aue empfangen in der Auer Neustadthalle heute 19:30 Uhr die Mannschaft des TSV Westendorf. Die beiden Teams sind Tabellennachbarn: Aue ist Fünfter und Westendorf mit zwei Punkten weniger Sechster. Es ist der letzte Kampftag in der Bundesliga Südost für diese Saison und da wollen die Auer Ringer um Trainer Björn Schöniger noch einmal alles auf eine Karte setzen. Wie der Coach erklärt, wolle man den fünften Platz verteidigen. Eins ist Fakt: die Auer werden bei diesem Kampf für die Gegner ganz schwer berechenbar sein. "Wir wollen die Mannschaft bestmöglich aufstellen und Westendorf besiegen", erklärt Björn Schöniger der gesteckte Ziel.

Umstellungen für den Sieg?

Man wolle den Ringkampffans noch einmal einen spannenden Kampfabend liefern. In der Mannschaft wolle man Umstellungen vornehmen und das in fünf Gewichtsklassen. Einen Schlüsselkampf sieht Schöniger im Limit bis 66 Kilo griechisch-römisch. Dort wird Mate Krasznai, der Ungar in Auer Diensten auf der Matte stehen. Er bekommt es mit dem deutschen Nationalkader und amtierenden Vize-Deutschen Meister Christopher Kraemer zu tun. Bei diesem Kampf treffen zwei Punkgaranten aufeinandertreffen. Schöniger ist sich bewusst, dass es für Mate Krasznai der schwerste Gegner in dieser Saison ist: "Er selbst will unbedingt gegen den Westendorfer ringen." Für die Auer geht es darum, sich mit einem Erfolgserlebnis in die Pause zu verabschieden.



Prospekte & Magazine