Auer Ringer: Für Fans heißt es Daumen drücken

Ringen Aue muss gegen Pausa/Plauen auf die Matte

auer-ringer-fuer-fans-heisst-es-daumen-druecken
Die FCE-Ringer müssen in Pausa/Plauen auf die Matte - hier der Auer Philipp Herzog (rotes Trikot) im siegreichen Kampf gegen Thomas Kopp von Hallbergmoos. Foto: R. Wendland

Aue. Der Kampf-Marathon geht weiter für die Bundesliga-Ringer des FC Erzgebirge Aue. Nachdem man letztes Woche bereits Westendorf zuhause empfangen hat, müssen die Männer um Trainer Björn Schöniger jetzt auswärts bei der Wettkampfgemeinschaft Pausa/Plauen auf die Matte.

Kampfbeginn ist am heutigen Samstag 19.30 Uhr in der Schulturnhalle in Pausa. Auch wenn die Vogtländer diese Saison abgeschlagen sind, können die Auer dennoch die Zügel nicht schleifen lassen. Man nimmt den Kampf genauso ernst, wie alle anderen Begegnungen auch.

Der Hinrunden-Kampf vor heimischer Kulisse in der Auer Neustadthalle hat gezeigt, wie eng es werden kann. Dort konnten sich die FCE-Ringer nur ganz knapp mit 12:11 Punkten durchsetzen und den Sieg holen. Jetzt genießt Pausa/Plauen Heimvorteil. Für die Auer Fans heißt es Daumen drücken.