window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Auer Ringerin startet bei Deutscher Meisterschaft

Sport Trainer traut Lilly Pfau eine Medaille zu

Aue. 

Aue. Bei den Ringern des FC Erzgebirge Aue drückt man heute ganz fest die Daumen - Lilly Pfau, die seit Januar 2020 für den Auer Verein am Start ist, tritt ab heute bei der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend in Dormagen an. Los geht's dort 18 Uhr.

Wettkampf als große Aufgabe

Für die Chemnitzerin ist es die vierte Deutsche Meisterschaft bei der sie um Medaillen ringt. Ihr bisher größter Erfolg: Deutsche Vizemeisterin. Für die aktuelle Meisterschaft hat sich die 17-jährige ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: "Natürlich möchte man gern den ersten Platz erkämpfen, doch ich würde mich auch über eine Podest-Platzierung freuen. Es wird auf jeden Fall eine große Aufgabe und man muss alles geben." Im Vorfeld dürfe man sich nicht verrückt machen, sagt Lilly Pfau: "Man muss mit einem freien Kopf reingehen. Natürlich weiß man, dass eine gewisse Nervenstärke notwendig ist. Aber man weiß auch, dass die Welt nicht untergeht, wenn es mit einer Medaille nicht klappt."

Daumendrücken in Aue

In Leipzig hat Lilly Pfau unter der Woche jetzt vor der Meisterschaft trainiert: "Es war eine intensive und gute Vorbereitung auch mit Sportlerinnen aus Norwegen." FCE-Trainer Björn Schöniger ist guter Dinge: "Lilly Pfau hat auf alle Fälle das Zeug dazu, eine Medaille zu holen. Doch eine Deutsche Meisterschaft über drei Tage kann schon hart sein und es ist eine Gegnerin mit dabei, wo Lilly Pfau jetzt schon zweimal das Nachsehen hatte." Die Auer drücken die Daumen. "Wir werden sehen, wo Lilly am Sonntag steht, hoffentlich ganz vorn", so Schöniger.