Auer sind im Freibad abgetaucht

Ein ganz klein wenig verrückt muss man schon sein, wenn man sich im Dezember in die eiskalten Fluten des Auerhammer Freibades stürzt und das freiwillig. Für die Tauchsportgruppe Aue-Sachsen, wo Ronny Löffler (re.) den Hut auf hat, ist das Weihnachtstauchen seit Jahren eine Tradition. Zum Verein gehören 27 Mitglieder darunter auch Andre Hantscher (li.). Es gab schon Jahre, da mussten sich die Taucher ein Loch ins Eis hacken, um Abtauchen zu können. Diesmal schien die Sonne und von Eisschollen keine Spur. Dennoch: kalt war das Wasser allemal. Doch die Taucher lassen sich nicht abhalten und ziehen ihre Runde im Becken. Zur Belohnung gibt es Geschenke vom Weihnachtsmann. Der "Gabentisch" in Form eines Weihnachtsbaumes, wie könnte es anders sein, ist unter Wasser aufgestellt. Die Tauchsportgruppe lässt mit diesem Spektakel das Jahr langsam ausklingen und schmiedet Pläne fürs neue.