Auer wollen Heim-Erfolgsserie fortsetzen

Handball EHV Aue empfängt Emsdetten

Für den EHV Aue steht in der 2. Handball-Bundesliga jetzt am Sonntag das nächste Punktspiel an. Zuhause in der Erzgebirgshalle in Lößnitz empfangen die Männer um Trainer Runar Sigtryggsson die Mannschaft des TV Emsdetten. Anwurf für diese Partie ist 17 Uhr. Die Auer, die bis dato zuhause ungeschlagen sind, wollen diese Erfolgsserie versuchen fortzusetzen und ihren Punkte-Stand um zwei zu erhöhen. Runar Sigtryggsson ist vorsichtig optimistisch: "Emsdetten ist eine starke Mannschaft. Wir müssen sehen, was geht." Schaut man in die Tabelle, so klafft zwischen dem EHV Aue, der aktuell auf Sechs steht, eine Lücke zum Tabellen-Fünfzehnten Emsdetten. EHV-Kapitän Eric Meinhardt hat dennoch Respekt: "Emsdetten ist eine gute Mannschaft mit Ambitionen nach oben. Da müssen wir uns voll konzentrieren." Natürlich wolle man das Spiel vor heimischer Kulisse gewinnen. Der EHV hat gute Chancen, denn derzeit hat man vor heimischer Kulisse einen guten Lauf. Der Sieg zuletzt gegen den Wilhelmshavener HV gibt Motivation und Selbstvertrauen. Auch wenn Co-Trainer Stephan Swat trotz Sieg Verbesserungs-Potential sieht. Aus seiner Sicht gab es zu viele individuelle Fehler, die dem Gegner in die Karten gespielt haben. "Wir müssen noch konzentrierter sein und die Bälle nicht verschenken." Im Spiel gegen Emsdetten hofft Manager Rüdiger Jurke auf eine gut gefüllte Erzgebirgshalle in Lößnitz, denn die Zuschauer-Kulisse beflügelt die Spieler zusätzlich.