Auerbacher Verein präsentiert Kalendervielfalt

Ausstellung Kalenderausstellung zeigt 375 verschiedene Exemplare

auerbacher-verein-praesentiert-kalendervielfalt
Der Ortschronist von Auerbach, Frank Bayer, mit einem Portemonnaie-Kalender von 1904. Foto: Georg Dostmann

Auerbach. Am Samstag vor dem ersten Advent hat der Heimatverein Auerbach/Erzgebirge seine Ausstellung über Kalender in der Heimatstube eröffnet. "Wir zeigen insgesamt 375 Ausstellungsstücke aus den Jahren von 1777 bis 2018, darunter auch ein Kalender aus Frankreich und einer aus den USA", berichtet der Auerbacher Ortschronist Frank Bayer.

Er fährt fort: "Wir möchten mit der Ausstellung die Vielfalt von Kalendern präsentieren, darunter zum Beispiel Abreißkalender, Taschenkalender, Terminkalender, Adventskalender, Bildkalender oder auch Buchkalender."

Die gezeigten Stücke sind aus Materialien wie Papier, Pappe, Holz, Leder, Textilien, Fleece, Metall oder Wachs hergestellt. Wie der 50-Jährige berichtet handelt es sich um gerade einmal 30 Leihgaben, den Rest sammelt er bereits seit 25 Jahren, um das Kulturgut zu erhalten.

Eine Premiere für den Hobbysammler

Frank Bayer hat die Kalender zum Teil aus Haushaltsauflösungen und teilweise von Flohmärkten erworben. Es ist das erste Mal, dass seine Sammlung öffentlich gezeigt wird. "Ansonsten lagere ich sie auf meinem Dachboden in Kisten und Kartons", sagt der Auerbacher.

Bisher kamen knapp 200 Besucher in die Heimatstube. Die weiteste Anreise nahm eine Italienerin auf sich, deren Freund in Auerbach lebt. Geöffnet ist die Ausstellung noch am 27. und 28. Dezember sowie am 7. Januar jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Weitere Termine im Februar und März nächsten Jahres sollen folgen. Bei Gruppen ist auch eine Führung außerhalb der Öffnungszeiten mit vorheriger telefonischer Vereinbarung unter den Nummern 0177 7406991 und 03721 30636 möglich.