• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Auerhammer ist im Pokal eine Runde weiter

Fußball In der zweiten Hälfte wurde es nochmal eng

Aue. 

Aue. Die Landesklasse-Fußballer des SV Auerhammer sind im Sachsen-Pokal eine Runde weiter. Die Auer haben sich zuhause gegen die Mannschaft des Roten Stern Leipzig 99 mit 3:2 (2:0) durchgesetzt. Die Messestädter spielen in der Landesklasse Nord. Nils Günther hatte diesmal eine Doppelfunktion - er stand als Spieler mit auf dem Platz und hat gleichzeitig Trainer Daniel Schneider vertreten, der sich im Urlaub befindet.

 

Mit 2:0 in die Pause

"Die ersten zehn Minuten haben wir gebraucht, um ins Spiel zu finden. Dort haben wir versucht, uns dem Gegner anzupassen, was wir eigentlich gar nicht so wollten. Dann haben wir in unser Spiel reingefunden und ich denke zur Pause auch verdient mit 2:0 geführt", so Günther. Eines der Tore hat Nils Günther nach einer Ecke selbst per Kopfball verwandelt zum 1:0 (25.) und Ruben Albusberger legte kurz vor der Pause zum 2:0 (45.) nach resultierend aus einen Freistoß heraus.

 

Leipziger holten nach der Pause auf

Aus der Kabine raus, wieder auf dem Platz, ist es durch Toni Colditz gelungen, auf 3:0 (53.) zu erhöhen. In der Phase danach haben sich die Leipziger ins Spiel zurückgekämpft. "Auch weil wir es zugelassen haben indem wir einige Schritte zu wenig gemacht haben und uns zu sicher waren, doch nach 53 Minuten ist ein Spiel eben noch nicht vorbei", analysiert Nils Günther. Die Leipziger konnten zum 3:1 (61.) und 3:2 (83.) verwandeln, sodass hintenraus noch einmal eng geworden ist.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!