Auf dem Filzteich sind wieder die Wikinger los

Sport 11. Silberstrom-Drachenbootrennen am Samstag in Schneeberg

auf-dem-filzteich-sind-wieder-die-wikinger-los
Stadtwerke-Geschäftsführer Gunar Friedrich lässt es sich kein Jahr nehmen, ins Wikinger-Kostüm zu schlüpfen. Foto: R. Wendland/Archiv

Schneeberg. Zum Saisonausklang am Filzteich in Schneeberg wird es noch einmal sportlich: was diesen Samstag ansteht, ist die elfte Auflage des Silberstrom-Drachenbootrennens, ein spannendes und zugleich lustiges Spektakel. Die Organisatoren von den Stadtwerken Schneeberg sprechen von bis zu 570 Teilnehmern.

Über 30 Teams sind gemeldet. Zu einer Mannschaft gehören minimal zwölf und maximal achtzehn Paddler und ein Trommler. Lustige und originelle Kostüme sind erwünscht. Auch Stadtwerke-Geschäftsführer Gunar Friedrich (im Bild) lässt es sich kein Jahr nehmen, ins Wikinger-Kostüm zu schlüpfen.

Auf dem Filzteich, der ältesten Talsperre Sachsens, werden vier schmale Drachenboote unterwegs sein. Die Teams kämpfen um den begehrten Drachenboot-Silberstrompokal. Der Zeitplan ist eng gestrickt: ab 8 Uhr reisen die Teilnehmer an und 9 Uhr fällt der Startschuss. Mit dem Finale rechnet man gegen 15.30 Uhr und gleich im Anschluss werden die Tagesbesten geehrt.