• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Aufatmen in Pöhla: die Hauptstraße ist wieder frei

Baureport ZWW investiert weiter in zentrale Anschlüsse

Pöhla. 

Pöhla. Aufatmen in Pöhla: Am Montag konnte die Hauptstraße nach umfangreichen Baumaßnahmen freigegeben werden. "Wir haben zwischen der Kreuzung Am Kalkofen bis zur Kreuzung Bauern gebaut", sagt Dr. Frank Kippig, Geschäftsführer des Zweckverbandes Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW). In den vergangenen Monaten wurden dort unter anderem Trinkwasserleitungen erneuert und Kanalbau durchgeführt. Auch Breitband, Gas-, Elektro- und Kommunikatiosleitungen wurden verlegt sowie der abschließende Straßenbau realisiert.

Der ZWW investiert allein in diesem Jahr 1,548 Millionen Euro in Trink- und Abwasseranschlüsse in Pöhla. Erst Ende 2021 sollen die Arbeiten vollumfänglich abgeschlossen sein. "Dann ist der Ort zu 97 Prozent zentral angeschlossen", so Kippig und macht deutlich, dass auch die Paul-Schneider-Straße und die Straße Am Kalkofen zum Projekt gehören. Aktuell gibt es drei weitere Baustellen: Kleinpöhlaer Straße - zwischen Schulplatz und Kreuzung Pfeilhammer, Mitteldorf - von Fußgängerbrücke bis Schule und das Regenüberlaufbecken, das zum Abschluss an der Kleinpöhlaer Straße entsteht. Fertigstellungstermin dafür ist Anfang Dezember.



Prospekte